AKTIONSCHARGE - FÜR NUR 44,99 €
25kg TIGERNÜSSE MIX
AKTION ENDET IN

Angelfutter selbst machen – Zutaten für fängige Köder kaufen

Erfolg aus eigener Hand - das ermöglichen wir euch mit unserer hochwertigen Auswahl an Angelfutterzutaten.
Egal, ob du dich einfach nur mal an eigenen Boilies probieren willst oder du ganz individuell die Zutaten auf deine Angelei oder Gewässer optimierst - das C24 Sortiment - bestehend aus Additiven, Extrakten, sämtlichen Boilie-Mix-Zutaten, Groundbait, Stickmix und viele weitere Futterkomponenten - kann dir mehr Erfolg am Wasser bereiten.

Warum sollte man Angelfutter selbst herstellen?

Wieso sollte man sich in Zeiten fertig-abgepackter C24 Boilies, die sich aufgrund ihrer Vielseitigkeit für jeden Bedarf eignen, noch selbst die Hände schmutzig machen?
Wir selbst sind absolut überzeugt von unserer riesigen Auswahl an Futtermitteln – und trotzdem können wir manchen Anglern das Selbst-Mischen von Angelfutter nur wärmstens empfehlen:

Welche Vorteile hat eigenes Futter gegenüber Fertigfutter?

Das Anmischen seines eigenen Angelfutters macht aus verschiedenen Gründen Sinn: Zunächst kann man sein Futter individuell auf die Bedürfnisse der Karpfen am jeweiligen Gewässer abstimmen und seine Zutatenliste – z.B bei der Zusammenstellung eines Groundmixes – in Abhängigkeit zu den geschmacklichen Vorlieben, dem Gewässer und der Jahreszeit zusammenstellen. Dasselbe gilt natürlich auch für die eigene Herstellung von Boilies, für deren Produktion du im Shop von Carpline24 mit sämtlichen Mehlen, Additiven und Zusätzen ausgestattet wirst.
Ein weiterer Vorteil betrifft die Kostenfrage: Ein selbst hergestelltes Futter zum Karpfenangeln macht sich auch in der Kostenfrage positiv bemerkbar. Bei entsprechenden Abnahmemengen von Boiliemix und Mixzutaten kann der Angler auf lange Sicht bares Geld sparen, zumal er mittelbar von unseren günstigen Vertriebswegen für die Bereitstellung von Angelfutter jeglicher Art profitiert.
Unabhängig davon bietet das Selbst-Herstellern von Futter die Möglichkeit, ein Futtermittel zu komponieren, dass sich von sämtlichen anderen- auf dem Markt erhältlichen abhebt. Das bietet ein Alleinstellungsmerkmal, dass die Karpfen zu schätzen wissen werden, zumal der Kreativität des Anglers bei der Futter-Komposition keinerlei Grenzen gesetzt sind. Das bietet den zusätzlichen Mehrwert, sein Futter noch individueller abzustimmen, anzupassen und zu variieren.

Die Optimierung – wann eignet sich welches Angelfutter?

Je nach Gewässer und Jahreszeit haben Karpfen unterschiedliche geschmackliche und geruchliche Vorlieben– entsprechend vielseitig kann auch die Wahl des Futters ausfallen.
Neben der Frage des Geschmacks und Geruchs des Futters spielt auch der Nährwert eine wichtige Rolle: Manchmal stehen Fische eher auf proteinhaltiges Futter, wie z.B. Fischmehlboilies. Manchmal aber bevorzugen die Fische als Abwechslung zur natürlichen Nahrung kohlenhydratreiche Köder, zumal für Karpfen neben Proteinen auch Fette und Kohlenhydrate überlebenswichtig sind. Wie du dein Futter abstimmst, steht und fällt also mit den Vorlieben der Karpfen an deinem Gewässer und zu bestimmten Jahreszeiten.
Als Faustformel kann gesagt werden, dass sich gerade im Herbst kohlenhydratreiche Köder bewährt haben. Im Frühjahr sollte man im Zweifelsfall auf süße, bzw. cremige und kohlenhydratreiche Köder setzten.
Durch das Abstimmen der fischigen, süßen und fruchtigen Anteile im Futter kann der Grad des Protein- bzw. Kohlenhydrat-Gehaltes reguliert werden. Das macht auch deshalb Sinn, weil verschiedene Fische in einem Gewässer oftmals unterschiedliche geschmackliche Vorlieben haben.
Durch ein Experimentieren mit der Zusammensetzung, der geruchlichen Note und dem Nährwert deines Futters können verschiedenen geschmackliche Vorlieben der Fische angesprochen werden. Hier hat sich die gerade die Kombination verschiedener Futtermischungen bzw. Boilies als besonders effektiv erwiesen, um die Fische aus der Reserve zu locken.

Das perfekte Angelfutter für deinen Bedarf zusammenstellen

Um dein Futter möglichst attraktiv zu gestalten, bietet dir das umfangreiche Sortiment von Carpline24 sämtliche Möglichkeiten. Das beginnt bei der Auswahl der verschiedenen Mixe und Mehle, die mal kohlenhydratreich- und mal proteinreich sind und deren Geruch von fischig übercremig bis hin zu süß und allen Zwischentönen reichen kann.
Innerhalb dieser Zutaten-Kategorien gibt es wiederum eine große Auswahl. So führen wir von Carpline24 verschiedene Fischmehl-Arten ebenso, wie verschiedene Kohlenhydrat-Lieferanten vom Weizenmehl, über Mais- und Nussmehle bis hin zu Milcheiweißprodukten und speziellen Bindemitteln, die vornehmlich in Kohlenhydrat-basierten Ködern zur Verwendung kommen.
Zum Erzielen entsprechender Bindeeigenschaften und einer Verbreiterung des Nährwertprofils kommen diese Milchproteine und Eiprodukte, wie z.B. Eggalbumin oder Lactalbumin auch in Fischmehl-basierten Ködern zum Einsatz.

Die richtige Basis & Hauptzutat wählen

Wenn es darum geht, sich seinen eigenen Boiliemix zusammenzustellen, steht der Angler zunächst vor einer Grundsatzfrage: Soll es sich um einen proteinreichen oder einen kohlenhydratreichen Köder handeln.
Im ersten Falle sollte die Wahl seiner Hauptzutat im Boilie auf tierische Proteine fallen, wie sie etwa in Fischmehlen, Geflügelmehlen oder Krustentiermehlen zu finden sind. Auf dieser proteinreichen Basis können nunmehr weitere Zutaten hinzugefügt werden, zumal hierdurch Fette und Kohlenhydrate bereitgestellt werden, die für eine ausgewogene Nahrung des Karpfens ebenfalls unerlässlich sind.
Der andere Fall besteht in der Festlegung auf ein kohlenhydrat-basiertes Futter. In diesem Fall sollte sich die Wahl der Hauptzutat im Futter auf pflanzliche Mehle, wie z.B Sojamehl, Weizen, Tigernuss oder Maismehle belaufen. Verschiedene Sämereien und Birdfood-Mischungen haben sich in kohlenhydratbasierten Ködern als fängige Zutat erwiesen, zumal sie dem Futter eine individuelle Note verleihen.

Die passenden Farben und ihre Wirkung

Auch der optische Reiz des Futters spielt eine wichtige Rolle bei der Frage nach den Vorlieben der Karpfen. Denn neben ihrer Fähigkeit, zu riechen und zu schmecken, sind es gerade die visuellen Eindrücke, die Karpfen zur Futtersuche animieren. Die farbliche Bandbreite des Futters bei Carpline24 lässt hier keine Wünsche bei der Frage der farblichen Vorlieben des Anglers bzw. der Fische offen. Durch die Hinzugabe von roten oder gelben Birdfoods kann beispielsweise dem Boiliemix eine entsprechende farbliche Note versehen werden.

  • Sofern Färbemittel vorhanden: Boilies bzw. Grundfutter und Teig können auch durch die Hinzugabe flüssiger Zusätze und Färbemittel auf den gewünschten Farbton abgestimmt werden. Die farbliche Pallette reicht hierbei von rot über gelb und orange bis hin zu weiß, grün oder blau.

Grundsätzlich gilt, dass Karpfen auch im Punkto Farbe verschiedene Vorlieben haben, so dass es sich immer lohnt, die farbliche Gestaltung seines Futters auf diese Vorlieben abzustimmen.
Übrigens haben verschiedene Wetter- und Lichteinwirkungen auf das Gewässer Einfluss auf die jeweils beste Farbwahl. Im Zweifelsfall gilt es hier, kreativ mit den Farben zu spielen, um den idealen Farbton zu ermitteln.
Umgekehrt gilt jedoch auch hier: verschiedene Karpfen sprechen auf verschiedene Farben unterschiedlich an. Die Kombination verschiedener Futter-Farben ist hier das Mittel der Wahl, um eine Vielzahl an Fischen anzusprechen.

Welche Geschmacksrichtungen gibt es?

Man unterscheidet ganz grundsätzlich zwischen fischigen- fruchtigen und süßen- bzw. cremigen Ködern.
Fakt ist: Die Geschmackswahrnehmungen des Karpfens sind sehr differenziert – der Karpfen kann selbst kleinste Unterschiede im Geruch bzw. Geschmack des Köders mit seinen Barteln, dem Seitenlinienorgan und später auch im Maul ausmachen und voneinander unterscheiden.

Wie funktioniert die Herstellung, was benötige ich zusätzlich?

Für das Herstellern von Boilies bedarf es einiger unverzichtbarer Hilfsmittel: Um den Boilies eine gleichmäßige Form zu verleihen, dienen Boilie-Rollbretter, die den späteren Durchmesser des Boilies vorgeben, als erste Wahl.
Um den Boilieteig in eine zum Boilierollen gefällige Form zu bringen, haben sich überdies Boilie-Guns bewährt, die den Teig per manuellem Druck in eine zum Rollen geeignete- längliche Form geben. Nach Hinzugabe von Eiern, Bindemitteln und etwaigen flüssigen Zusätzen werden die „Würste“ mit dem Rollbrett zu Boilies geformt und anschließend gekocht bzw. dampfgegart.
Für das Anrühren des Boilieimixes aber auch sämtlicher Grundmixe, Teige und weiterer Futtermischungen haben sich Eimer verschiedener Größe bewährt, die es bei Carpline24 in vielen verschiedenen Größen und Formen gibt.
Beim Zusammenstellen eines Futter- bzw. Boiliemixes ist darauf zu achten, dass das Futter neben seinem Nährwert auch gute Binde-Eigenschaften aufweist. Das ist deshalb wichtig, weil der Boilie eine homogene Oberfläche aufweisen muss, um nicht ungewollt zu zerbrechen und entsprechend lange formstabil zu sein. Die Binde-Eigenschaften des Boilies könenn über die Zugabe verschiedener Mehle zu Binde-Zwecken reguliert werden.
Auch die Relation zwischen festen und flüssigen Komponenten im Futter nimmt Einfluss auf diese Binde-Eigenschaften. Auch bei losem Grundfutter und Teig sollte mit der Hinzugabe von Flüssigkeiten, Liquids und Additiven gespielt werden, um die gewünschte Konsistenz zu erzielen.

Angelfutter in als Sackware – 10kg, 20kg oder 25kg

Angelfutter gibt es bei uns selbstverständlich auch in größeren Mengen. Von 10 kg, über 20 kg bis zu 25 kg Säcke füllen wir standardmäßig ab. Eine ganze Saison kommst du damitlocker durch - auch wenn zu Lasten deines Postboten.

Wollen Sie tolle Aktionen per Pushnachricht erhalten?
Bitte folgen Sie folgenden Anweisungen um Benachrichtungen zu aktivieren: