AKTIONSCHARGE - FÜR NUR 44,99 €
25kg TIGERNÜSSE MIX
AKTION ENDET IN

Equipment zum Boilies selber machen | kombiniere unsere Zutaten

Die Herstellung eigener Boilies ist nicht nur eine langfristig-günstigere Alternative zu unserem vorgefertigten Sortiment – besonders für ausgiebige Futterkampagnen. Viele schätzen zudem die Möglichkeit, kreative und fängige Mischungen und deren Wirkung auszuprobieren. Dabei wird es als sehr erfüllend erlebt, die Fängigkeit seiner eigenen Boilies am eigenen Laib zu erfahren. Hnischtlich der Zutaten und deren Zusammenstellung ist der Phantasie bei der Boilieherstellung fast keine Grenze gesetzt: Unsere vielseitige Auswahl an Einzelzutaten kann vollständig an deine Bedürfnisse und Ansprüche angepasst werden. Sichere dir die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe und Qualität deiner Boilies für erhöhten Fangerfolg in den unterschiedlichsten Situationen. Neben dem benötigten Equipment findest du hier unsere Anleitung zur eigenen Herstellung.
Artikel 1 - 12 von 12

Unser Guide für die eigene Herstellung

Jedem fertigen Boilie geht ein mehrstufiger Arbeitsprozess voraus. Um die Voraussetzung für eine gelungene Boilieproduktion zu schaffen, steht zu allererst die Wahl des richtigen Werkzeugs an: Für Gelegenheitsroller empfehlen wir unsere Boilieroll-Bretter aus Hartplastik, welche ein sehr einfach zu verwendendes und preisgünstiges Tool zur Herstellung eigener Boilies mit 8-35mm sind. Eine optionale Boiligun erleichtert diesen Vorgang: Mit unserer Boiliegun können schnell größere Mengen an Boilies hergestellt werden – deine individuelle Teigmischung wird dann in deiner gewünschten Größe (je nach Teigdrüse bis zu 54mm!) ausgegeben.

Die passende Zutatenkombination wählen

Ausführliche Informationen dazu erhältst du am Seitenende unseres Angelfutters. Grundsätzlich empfehlen wir, sowohl Protein- als auch Kohlenhydratboilies bzw. Milchprotein-Boilies mitzuführen und unterschiedliche Zutaten für jede Jahreszeit auszuprobieren. Ein vielfältiges Boilie-Sortiment kann in jedem Gewässer bestehen.

Boilies in der richtigen Härte produzieren

Die Zugabe eines gewissen Anteils von Bindemitteln und Härtern ist in jedem Boilie notwendig, um ihn mit der Grundhärte auszustatten, die ihn unanfällig gegenüber den Fress-Attacken ungeliebter Weiß- und Kleinfische am Futterplatz macht – worin zugleich die ursprüngliche Idee des Köders besteht.

Zu diesem Zwecke werden dem Boilimix Zutaten wie Eggalbumin oder Lactalbumin hinzugefügt – die Dosierung dieser starken Bindemittel erfordert dabei etwas Übung, wobei du deren Mengenangaben auch diversen Rezepten zur Boiliemix-Herstellung entnehmen kannst – wenn du dich daran hältst, kannst du dir des Gelingens deiner Boiliekreation sicher sein.

Mittlerweile gibt es auch eine Reihe weiterer Koagulatoren (Bindemittel), die im Boiliemix Verwendung finden. Wir beraten dich hierzu gerne.

Wollen Sie tolle Aktionen per Pushnachricht erhalten?
Bitte folgen Sie folgenden Anweisungen um Benachrichtungen zu aktivieren: