Pellets

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 25 von 52


Karpfenangeln mit Pellets

Pellets sind ein Muss für erfolgreiche Karpfenangler. Denn kaum ein Fisch ist verfressener als der Karpfen. Das hat den großen Vorteil, dass man ihn mit Futterpellets hervorragend anlocken kann. Aber auch Weißfische mögen Pellets gern.

Nahrhafte Pellets mit großer Lockwirkung

Der englische Begriff Pellet heißt übersetzte Bällchen oder Kügelchen und beschreibt die Form der gepressten Futtermittel ganz gut. Ihr kugel- oder zylinderförmiger Körper ist optimal auf die Maulgröße der Karpfen abgestimmt, so dass diese sie schnell wahrnehmen und leicht aufnehmen können. Pellets können aus allerlei verschiedenen Zutaten bestehen. Hauptbestandteile sind Fischmehl, Fischöl, Getreide und Mais. Zudem werden ihnen mitunter Vitamine hinzugesetzt.

Ursprünglich kommen die Fischpellets aus dem skandinavischen Raum, wo sie noch immer als Futtermittel für Zuchtfische, die in riesigen Bassins gehalten werden, zum Einsatz kommen. Auf engstem Raum sind alle wichtigen Nährstoffe zusammengepresst, man kann das Futter gut transportieren und lagern sowie einfach dosieren.

Karpfen anfüttern mit Pellets

Kein Wunder, dass auch Angler die Pellets schnell für sich entdeckt haben. Sie werden vorzugsweise zum Anfüttern von Karpfen in Seen geworfen. Nachdem sie mit dem Wasser in Kontakt gekommen sind, sinken sie langsam zu Boden. Am Gewässergrund angekommen, beginnen sie sich aufzulösen. Aus der einst harten, kompakten Konsistenz wird ein immer weicherer und für Karpfen dadurch attraktiver Köder. Zudem beginnen die Karpfenpellets beim Auflösen Geruchsstoffe abzugeben, die die Fische zusätzlich anlocken.

Wie lange Pellets brauchen um sich komplett aufzulösen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In erster Linie natürlich von ihrer Zusammensetzung. Aber auch Faktoren wie die Wassertemperaturen spielen eine Rolle. Je wärmer das Wasser, desto schneller die Auflösung. Um den Prozess der Auflösung hinauszuzögern, kann man die Pellets vorab in Fischöl einlegen. Am besten macht man das über Nacht.

Neben den schmackhaften Aromen spielt auch das Aussehen eine wesentliche Rolle. Denn auch wenn die Fische vom fischigen Duft der Pellets angelockt werden, muss sie zusätzlich die Optik überzeugen, damit sie zugreifen. Deshalb gibt es die Pellets in vielen verschiedenen Farben. Manche sind zurückhaltender, andere fast schon grell und somit aufregend für die Fische.

Pellets als Hakenköder

Normalerweise werden Pellets zum Angeln eher zum Anfüttern genutzt - auch über einen längeren Zeitraum hinweg. So kann man Karpfen schon Tage vor dem geplanten Angeltag langsam an eine bestimmte Stelle gewöhnen. Die Fangchancen erhöhen sich dadurch deutlich.

Aber ähnlich wie Baits und Boilies können auch Pellets direkt an der Rute befestigt und als Köder genutzt werden. Sie werden mit der Haarmontage befestigt. Dafür sollten Sie Pellets mit einem Loch in der Mitte kaufen. Pellets lösen sie sich im Wasser normalerweise schneller auf als Boilies. Deshalb sollte man beim Angeln mit Pellets vorher ausreichend anfüttern und die Karpfen entsprechend konditionieren.

Um herauszufinden, wie lange Pellets benötigen, um aufzuweichen und sich aufzulösen, empfiehlt es sich beim Angeln probeweise ein Pellet ins Wasser zu werfen und zu beobachten.

Karpfenpellets günstig kaufen

Carpline24 bietet eine große Auswahl an Pellets zum Anfüttern und für die Hakenmontage. Wir bieten hochwertige Pellets in verschiedenen Zusammensetzungen, Größen und Gebinden. Häufig können Sie neben der gewünschten Packungsgröße auch die Größe der Pellets auswählen. Für die Haarmontage bieten wir Pellets an, die bereits über ein Loch verfügen und Ihnen dadurch viel Arbeit ersparen. Mit unseren Liquids und Flavours können Sie Ihre Pellets noch attraktiver für Karpfen und andere Friedfische machen.

Wollen Sie tolle Aktionen per Pushnachricht erhalten?
Bitte folgen Sie folgenden Anweisungen um Benachrichtungen zu aktivieren: